Psychologie der Zerstörung: Zum Glück sind wir keine Pilze – SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft

In den vergangenen 200 Jahren ist die Macht des Menschen, seine Lebenswelt zu zerstören, exponentiell gewachsen. Nun aber verstehen wir nicht nur, was wir anrichten, sondern endlich auch uns selbst.

Quelle: Psychologie der Zerstörung: Zum Glück sind wir keine Pilze – SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.